Die Holding "ProLiv" nahm an der Ausbildung von Lehrern und Handwerkern teil, die die internationalen Fahrer ausbilden

Im Rahmen von zweitägigen Fortbildungen für Lehrer und Meister aus neun Berufsbildungseinrichtungen, die die internationalen Fahrer ausbilden, besuchten die Lehrer die Station der Holding "ProLiv".

Denkbar für die Lehrer war ein Treffen mit dem Gründer der Firma "ProLiv" Vitaly Glinsky. Vitaly Glinsky erzählte den Gästen von den Besonderheiten des Flüssigguttransports, auf den sich die Firma "ProLiv" spezialisiert hat. Es gab auch eine Diskussion über die Entwicklung des Transports von Massengütern und die Ausbildung von belarussischen internationalen Fahrern in Berufsbildungseinrichtungen. Vitaly Glinsky erzählte von seinen Erfahrungen in der Ausbildung von Spezialisten für die Arbeit im Bereich der internationalen LKW-Transporte von Lebensmitteln und chemischen Gütern, an denen das Unternehmen beteiligt ist. Dann wurden den Gästen ein Verwaltungsgebäude, eine Servicestation und eine moderne Reinigung gezeigt.