Besonderheiten der Beförderung von flüssigen Gütern

Die Holding „ProLiv“ spezialisiert sich in den Beförderungen von flüssigen Gütern.

Unsere Mitarbeiter kennen sich auf Grund eigener Erfahrung in allen Besonderheiten solcher Beförderungsart aus. Da unser Unternehmen alle Nuancen kennt, die Anforderungen und die Regeln der Flüssigtransporte einhält, garantieren wir die Qualität der Zustellung Ihres Gutes.

Zu den flüssigen Gütern gehören flüssige Lebensmittel, verschiedene Alkohole und Säuren, Chemiestoffe sowie auch Erdöl und Ölprodukte, deren Beförderung die größte Bedeutung in den Flüssigtransporten hat.

Für die Beförderung von flüssigen Gütern muss man alle Sicherheitsvorschriften und Eigenschaften der beförderten Stoffe kennen – als Folge muss der Beförderer speziell geschult werden. Insbesondere betrifft das die Beförderungen von gefährlichen flüssigen Gütern.

Die Gefahr bei einem Flüssigtransport liegt in der Spezifik der Tankbefüllbarkeit. Nicht bis zum Ende befüllte Tanks sind schwierig zu steuern: jeder noch so kleine Fehler des Fahrers kann zu einem ernsthaften Unfall führen.

Tanks unterliegen beijedemWechselderGütereinerspezialisiertenReinigung. Solch eine Reinigung schließt das Waschen mit Wasser und chemischen Mitteln ein. Zu solch einer spezialisierten Reinigung gehört auch die Dampfbehandlung des Behälters. Solche Verfahren haben beträchtliche Investitionen zur Folge: sie können nur auf speziell ausgerichteten Plattformen realisiert werden.

Die Hauptaufgabe jedes Transportdienstleisters bei der Beförderung von flüssigen Gütern ist es, alle Eigenschaften des Produktes zu erhalten. Gerade deshalb berücksichtigen Logistiker und Fahrer der Holding „ProLiv“ eine Vielfalt von Faktoren, um Unversehrtheit und Vollzähligkeit jedes Transportgutes hundertprozentig zu gewährleisten. Es ist lebensnotwendig, maximal strenge Regeln einzuhalten um Dampffreisetzung bei der Beförderung von gefährlichen Gütern zu vermeiden; die Schadstoffe können menschliche Gesundheit und die Umwelt beeinträchtigen.

Bei einer Ölbeförderung muss man Ölverwässerung und Verunreinigung durch Sperrstoffe ausschließen. Da unsere Tanks mit den Zählwerken, die die Qualität der transportierten Güter überprüfen, versehen sind, erhöht das die Effizienz der Beförderung, und spezielle Ausrichtung der LKW mit den aufheizbaren Kammern ermöglicht die Beförderung von viskosen Ölen in der kalten Jahreszeit.

Das Abkühlungssystem istein unbedingt notwendiger Bestandteil der Tanks, die für die Lebensmittelbeförderung bestimmt sind. Deshalb müssen Tanks einen Thermobehälter haben. Die Beschränkungen der Lagerungszeiten bedürfen einer genauen Befolgung der Periodizität der Güterzustellung, denn das ist ein der wichtigsten Prinzipien der Beförderung von flüssigen Lebensmitteln.

Die Erfahrungen und der Unternehmungsgeist der Mitarbeiter der Holding „ProLiv“ erlauben es, viele obligatorische Faktoren der Flüssigtransporte zu kontrollieren.